Lahn-Dill-Bergland Der Rothaarsteig
    Impressum   |     E-Mail   |     Formulare    
Schnellnavigation


Aktuelles
Ferienprogramm ist online! (18.05.2018)
Schwimmbäder wechseln sich an den Feiertagen ab (08.05.2018)

Kümmer-Kasten
Kümmer-Kasten online
Kümmer-Kasten PDF

Toplinks
Ferienpass Eschenburg
Gemeindewerke Eschenburg
Diakoniestation Eschenburg
Kulturkreis Eschenburg
Freizeitbad Panoramablick
Bebauungspläne
Wochenzeitung Online
Abwasserverband Online
Miteinander Füreinander
Netzwerk Jugend
Lehrstellenbörse der IHK
Wirtschaft-Lahn-Dill
LDK Pendlernetz
Rothaarsteig
Rothaarsteig Hessen
Rothaar TV
Lahn-Dill-Bergland
Das Lahntal
Endlich Energie
Hessische Energiespar-Aktion
Handwerkskammer-Wiesbaden
Jobcenter Lahn-Dill
Lahn-Dill-Kreis

Gewerbegebiete
Heerfeld - OT Eiershausen

Nächste Veranstaltungen
Berufsfeuerwehr-Wochenende
03.05.2018 bis 03.06.2018
Hüttenabend
25.05.2018 bis 25.05.2018
Zum Veranstaltungskalender

Stadtplan.net - Interaktiver Stadtplan
Interaktiver Stadtplan











  
Optimiert für
  Auflösung 1024 x 768
  Besucher seit Mai 2001:
  1413849
9 User online


Bericht des Gemeindevorstands (09.06.2016)

Gesamt-Gemeinde:


1. Gemeinsame Sache beim Strom: Die Lieferung von Ökostrom wollen die Stadt Dillenburg und die Gemeinde Eschenburg mitsamt ihrer Beteiligungen (bei uns: Gemeindewerke, Zweckverband „Mittelpunktschwimmbad Dietzhölztal“ und Abwasserverband „Obere Dietzhölze“) für die Jahre 2017-2019 ausschreiben. Dabei geht es um 5,9 Millionen Kilowattstunden jährlich.

2. Erweiterungsprojekt Breitband: Mit hoher Förderung des Bundes und des Landes können wir die letzten Schwachstellen in der Versorgung mit „schnellem Internet“ beheben. Für eine Ausschreibung, die zunächst von Lahn-Dill Breitband vorgenommen wird, haben wir vor allem Gewerbeflächen in Simmersbach (Forsthaus), Hirzenhain (Industriestraße, Schelde-Lahn-Straße), Wissenbach (Dietzhölzstraße, Frohnhäuser Straße) und Eibelshausen (Heerfeld) gemeldet. Nach der vorherigen Kostenschätzung müsste sich die Gemeinde Eschenburg mit rund 45.000 € beteiligen, wenn alles gebaut würde. Bevor es an die Beschlüsse geht, werden wir den Umfang und die Kosten genauer beziffern.

3. Löschfahrzeuge im Doppelpack: Für den Ersatz des alten Löschfahrzeuges LF 8 kann die Wehr Eibelshausen nun auch ein LF 10 günstig aus der Landesbeschaffungsaktion bekommen. Innenminister Beuth hat dazu im Rahmen des Hessentages den Bewilligungsbescheid überreicht. Außer der günstigen Beschaffung gibt das Land 54.000 € Zuschuss. Der Eigenanteil der Gemeinde für Fahrgestell und Aufbau wird dann bei etwa 125.000 € liegen. Das ist fast so günstig wie das baugleiche LF 10, das vom Land für den Katastrophenschutz in Hirzenhain stationiert wird. Hierbei hat die Kommune 85.000 € zu zahlen.

4. Verkaufsoffene Sonntage: Neben den beiden Markt-Sonntagen (8. Mai und 9. Oktober) wird als dritter Termin der 06.11.2016 festgesetzt, an dem eine Hochzeitsmesse geplant ist.

5. Ärztezentrum: Für den Bau einer Gemeinschaftspraxis in der Altenwohnanlage am Marktplatz ist die Baugenehmigung erteilt worden. Die Verkaufsverträge und förmlichen Erklärungen für die frühere Diakoniestation und den hinteren Flur (Gemeinschaftseigentum) werden vorbereitet. Mit den Vorarbeiten und dem Umbau sollte in unserem Sinne zwischenzeitlich begonnen werden.

6. „Willkommen!“ für Neubürger: Am Donnerstag vor den Ferien (14. Juli) steigt ab 16 Uhr zwischen Bürgerhaus und Rathaus in der Jahnstraße in Eibelshausen ein Fest für Neubürger. Mitmach-Angebote, Spiele für Kinder, Musik und gutes Essen laden ein zum Kennenlernen und Kontakte knüpfen.

7. Senioren fahren nach Frankfurt:
Der Seniorenbeirat plant für die Älteren für den 13. September eine Fahrt nach Frankfurt.

8. Ferienpass mit 40 Aktionen: Ab 20. Juni kann unser Programm für die Sommerferien im Internet unter eschenburg.ferienprogramm-online.de abgerufen werden. Anmeldungen werden auf diesem Weg bis 3. Juli angenommen. Bei den 40 Aktionen helfen viele Vereine, Personen und Institutionen mit, dass unsere Ferienspiele gut und günstig werden.

9. „Dankeschön!“-Abend am 4. Oktober: Für erfolgreiche Sportler und emsige Vereins-Akteure gibt es in diesem Jahr wieder eine Ehrung. Das soll am 4. Oktober ab 18 Uhr im Bürgerhaus Eibelshausen geschehen. Vorschläge für den Ehrenamtspreis und Sportlerehrungen nimmt Sevgi Arslan im Rathaus an. Ebenso willkommen sind Stargäste zum „Dankeschön!“.

10. Besuch aus Petschau: Ohne Haushaltsmittel der Gemeinde, aber mit Hilfe vieler Familien, Freunde und Förderern wollen wir vom 4. bis 9. Oktober wieder Gäste aus Becov nad Teplou (Tschechien) willkommen heißen. Die Musikschule aus der Geburtsstadt von Walter Jank unterhält seit 2004 einen Austausch mit der Holderbergschule, und das hat auch die beiden Kommunen näher gebracht. Für den Samstagabend wird wieder ein gemeinsames Konzert geplant.

11. Nachfolge in der Sozialarbeit: Karin Ziegler wird im Herbst ihren Einsatz in der Sozialarbeit an der Holderbergschule beenden und das von den Gemeinden Eschenburg und Dietzhölztal sowie dem Kreis getragene Angebot weitergeben. Dadurch kann die Sozialpädagogin stärker im Netzwerk Jugend und bei „Praxis und Schule“ (PuSch) mitwirken. Ihre Nachfolge soll im September auch bei uns im Kultur- und Sozialausschuss vorgestellt werden.

12. Flüchtlingshilfe: Nachdem die Zuweisungs-Zahlen geringer geworden sind, fängt die Integration an. Unter „Miteinander Eschenburg“ gestalten viele Ehrenamtliche das Zusammenleben mit Flüchtlingen in Eschenburg. Das Internet-Portal (ldk.helpto.de) und die E-Mail-Adresse miteinander-eschenburg@gmx.de bündeln vielfältige Unterstützung.

13. Barrierefreie Bushaltestelle:  Gefördert vom Land und koordiniert bei uns von der Verkehrsgesellschaft-Lahn-Dill-Weil mbH (VLDW) sollen pro Kommune jeweils eine Haltestelle so ausgebaut werden, dass sie für Behinderte keine Barrieren hat. Wir haben für die gemeinsame Ausschreibung aus Eschenburg die zentrale Haltestelle „Eibelshausen-Markt“ gemeldet. Der Eigenanteil von etwa 15 Prozent wird zu gegebener Zeit in den Haushalt aufzunehmen sein.

14. „Rondevu“ für Tourismus: Unter der neuen Überschrift "Rondevu" haben sich zehn Städte und Gemeinde im nördlichen Lahn-Dill-Kreis zusammengetan, in denen nicht nur vier ausgezeichnete Fernwanderwege aufeinandertreffen, sondern auch abseits der 656 ausgeschilderten Touren viele reizvolle Reiseziele stecken. Die frühere AG hessischer Rothaarsteig hat sich passend zum Hessentag erweitert und fortentwickelt in eine vorbildliche interkommunale Zusammenarbeit. Bald mehr unter www.rondevu-der-wege.de im Internet.

Eibelshausen:

1. Im Neubaugebiet „Dombachseite Nr. 2“ konnte der Verkauf von drei Wohnbaugrundstücken (Bingenacker 27 und 29 sowie Bremenacker 3 beschlossen werden.

2. Für den Teil der Eiershäuser Straße, der im Bereich der Waschstraße 2015 verbessert und um einen Gehweg erweitert ist, sind 26.569,98 € abgerechnet worden für den Straßenbeitrag. Nach Übernahme von 50 Prozent durch die Gemeinde (innerörtliche Durchgangsstraße) haben die Anlieger pro Quadratmeter Veranlagungsfläche 0,1474 € zu tragen.

3. Zur Legalisierung des Kleingartengebietes am „Gänsestall“ (im Außenbereich hinter Waldweg und Johannesbergstraße) will der Eigentümer die restliche Fläche von etwas über 1.000 Quadratmeter zum Schätzwert kaufen und Bauleitplanung betreiben. Hierzu wird neben den üblichen Verträgen und Übernahme der Erwerbskosten ein Beschluss der Gemeindevertretung notwendig.


Hirzenhain:


1. Das 619 Quadratmeter große Baugrundstück Bussardstraße 2 kann verkauft werden.

2. Vom Standort für eine Windkraftanlage, den die Bürgerwind GbR auf dem Hornberg plant, überstreicht der Radius von 1.000 Metern Abstand die bislang nur im Flächennutzungsplan dargestellte Siedlungserweiterungsfläche „Auf dem Breitestück“ um ein Viertel. Bei einer Verpachtung der Gemeindeflächen, die in der Nachbarschaft liegen oder als Weg benötigt werden, wird die Gemeindevertretung somit auch darüber entscheiden, dass für ein Viertel der denkbaren 57 Bauplätze in den nächsten zwei Jahrzehnten kein Bebauungsplan entwickelt werden kann. Die Ortsbeiräte Hirzenhain und Simmersbach werden vor der weiteren Beratung in den Gemeinde-Gremien um Stellungnahme gebeten.

3. Den Eigenanteil an einer Naturpark-Liege am Hornberg und an der Extra-Tour „Hirzenhainer Höhenflug“ hat der Heimat- und Wanderverein finanziert. Die Liegen waren beim Hessentag in Herborn zusammen mit der „Naturpark-App“ der Renner am Platz der Region und des Tourismus.


Wissenbach:    

1. Wegen Umbauarbeiten an der Küche wird die Klinik Eschenburg das Obergeschoss der Mehrzweckhalle ab dem 1. April 2017 für einen Zeitraum von vier Monaten bis zu einem halben Jahr mieten.

2. Die Bauarbeiten am vierten und letzten Sanierungsabschnitt an der Bombergstraße, den die Firma Heinrich Lauber GmbH & Co. KG (Dillenburg) übernommen hat, sind fertiggestellt.
 

Simmersbach

1. Für die Anlage von Stillgewässern in Hirzenhain und Simmersbach wird das Regierungspräsidium Gießen 1.590 € zur Verfügung stellen, die für den Windpark Hemmrain (Dillenburg-Manderbach) und Mattenberg (Steffenberg-Oberhörlen) als Ersatzzahlungen für das veränderte Landschaftsbild geleistet werden mussten.

2. Für den Windpark Galgenberg, den die Hermann-Hofmann-Gruppe (Solms) und die gemeinsame Lahn-Dill-Bergland Energie GmbH errichten wollen, laufen nach Abschluss der Untersuchungen nun die Abstimmungen mit den Behörden. Das Projekt wird in der nächsten Sitzung des Bauausschusses vorgestellt.

Eiershausen:

1. Die gemeindeeigene Fläche am Eingang zum Gewerbegebiet Heerfeld ist zum Teil an eine Baufirma aus Bischoffen verpachtet, die hier u. a. für die Gemeinde und den Energieversorger Tiefbauarbeiten ausführt, und wird als Zwischenlagerplatz genutzt.



Roth:

1. Im Wohnbaugebiet, das zusammen mit der Hessischen Landgesellschaft (HLG) vermarktet wird, kann der Bauplatz Eckeweg 8 verkauft werden. Somit stehen in sanfter sonniger Südhanglage für derzeit 60 € Brutto-Baulandpreis noch sieben Grundstücke zur Verfügung, wovon zwei reserviert sind.

2. Für die gewerbliche Nutzung als Stellplatz wird ein Gemeindegrundstück an der Schlossbergstraße zum Teil verpachtet.

3. 3.850 € will das RP Gießen für Reptilienschutz (Geröllhalden, Steilwände) aufm Roth und im Ortsteil Wissenbach als Zuschuss geben. Das Geld stammt ebenso aus den Ersatzzahlungen für die Windparks Hemmrain und Mattenberg.


Zweckverband „Mittelpunktschwimmbad Dietzhölztal“

* Öffnung an Feiertagen: In Absprache mit dem „Aquarena“-Schwimmbad in Dillenburg haben wir in diesem Jahr erstmals abwechselnd an einzelnen Feiertagen geöffnet. Der Pfingstsonntag wurde mit insgesamt 300 Besuchern sehr gut angenommen. Auch der Pfingstmontag, der sowieso geöffnet gewesen wäre, hatte sehr gute 379 Besucher. Dagegen waren es an Fronleichnam nur 94. Nun steht noch der 3. Oktober an, hier soll der „Türöffnertag“ zusätzlichen Anreiz geben, an dem um 11, 13 und 15 Uhr Führungen angeboten werden.

* Revision im September: In der Zeit vom  5. bis 16. September wird das Freizeitbad geschlossen für Reparaturen, die im laufenden Betrieb nicht möglich sind.



zurück zur Übersicht