Lahn-Dill-Bergland Der Rothaarsteig
    Impressum   |     E-Mail   |     Formulare    
Schnellnavigation


Aktuelles
Wahlergebnis der Bürgermeisterwahl am 04.09.2016
Stellenausschreibung Gemeindewerke

Kümmer-Kasten
Kümmer-Kasten online
Kümmer-Kasten PDF

Toplinks
Ferienpass Eschenburg
Gemeindewerke Eschenburg
Diakoniestation Eschenburg
Kulturkreis Eschenburg
Freizeitbad Panoramablick
Bebauunungspläne
Wochenzeitung Online
Abwasserverband Online
Miteinander Füreinander
Netzwerk Jugend
Lehrstellenbörse der IHK
Wirtschaft-Lahn-Dill
LDK Pendlernetz
Rothaarsteig
Rothaarsteig Hessen
Rothaar TV
Lahn-Dill-Bergland
Das Lahntal
Endlich Energie
Hessische Energiespar-Aktion
Handwerkskammer-Wiesbaden
Jobcenter Lahn-Dill
Lahn-Dill-Kreis

Gewerbegebiete
Heerfeld - OT Eiershausen

Nächste Veranstaltungen
Chorfreizeit Chor im/n Takt
30.09.2016 bis 30.09.2016
Mitgliederversammlung
30.09.2016 bis 30.09.2016
Zum Veranstaltungskalender

Stadtplan.net - Interaktiver Stadtplan
Interaktiver Stadtplan








  
Optimiert für
  Auflösung 1024 x 768
  Besucher seit Mai 2001:
  955450
5 User online


Bürgermeister- und Kommunalwahl 2016 in Eschenburg

Stellenausschreibung Bürgermeisterin / Bürgermeisters

In der Gemeinde 35713 Eschenburg (Lahn-Dill-Kreis) ist die Stelle der/des

hauptamtlichen Bürgermeisterin / Bürgermeisters

im Wege der Direktwahl neu zu besetzen.
Die Gemeinde Eschenburg hat zurzeit etwa 10.250 Einwohner und besteht aus den 6 Ortsteilen Eibelshausen, Wissenbach, Hirzenhain, Eiershausen, Simmersbach und Roth.

Die Bürgermeisterin / der Bürgermeister wird am 04. September 2016 von den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Eschenburg für die Dauer von sechs Jahren direkt gewählt und in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen.

Erreicht keine/r der Bewerberinnen/Bewerber mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen, findet am 18. September 2016 eine Stichwahl unter den beiden Bewerberinnen/Bewerbern statt, die bei der Wahl am 04. September 2016 die höchste Stimmenzahl erhalten haben.

Der Beginn der Amtszeit ist der 01. Januar 2017.
Die Besoldung erfolgt gemäß der Hessischen Kommunalbesoldungsverordnung nach der Besoldungsgruppe B 2. Außerdem wird eine Aufwandsentschädigung nach den Vorschriften des Hessischen Wahlbeamten-Aufwandsentschädigungsgesetzes gewährt.

Wählbar zur/zum Bürgermeisterin/Bürgermeister ist jede/r Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder Staatsangehörige eines der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger/in), die/der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht vom aktiven Wahlrecht nach §§ 31 und 32 Abs. 2 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) ausgeschlossen ist.

Die Wahl erfolgt aufgrund von Wahlvorschlägen, die den gesetzlichen Erfordernissen der §§ 10 bis 13 und 45 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) entsprechen. Wahlvorschläge können von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes, von Wählergruppen und von Einzelbewerberinnen und Einzelbewerbern eingereicht werden. Inhalt, Form, Aufstellung und Einreichung der Wahlvorschläge sind gesetzlich vorgeschrieben.

Die Wahlvorschläge sind bis spätestens Montag, den 27. Juni 2016, 18.00 Uhr, schriftlich bei dem Wahlleiter der Gemeinde Eschenburg, Nassauer Straße 11, 35713 Eschenburg, einzureichen. Dort sind auch die zur Einreichung der Wahlvorschläge erforderlichen Vordrucke erhältlich. Die Wahlvorschläge sind nach Möglichkeit so frühzeitig vor dem 27. Juni 2016 einzureichen, dass etwaige Mängel, die die Gültigkeit der Wahlvorschläge berühren, noch rechtzeitig behoben werden können.

Die Zahl der Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter beträgt 31; in der Gemeinde Eschenburg besteht zurzeit folgende Sitzverteilung:

CDU 15 Sitze, SPD 10 Sitze, FWG 6 Sitze.

Die vollständige, mit der Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen verbundene Stellenausschreibung ist am 20.05.2016 in der "Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg" öffentlich bekannt gemacht worden. Sie kann unter der vorgenannten Anschrift des Gemeindewahlleiters angefordert werden.

Der Wahlleiter der Gemeinde Eschenburg
gez. Joachim Kreft

Die Stellenausschreibung steht hier als PDF zum Download bereit.



Sitzungstermine Wahlausschuss zur Bürgermeisterwahl am 04.09.2016 (evtl. Stichwahl am 18.09.2016)

1. Zulassung der Wahlvorschläge am Freitag, den 08.07.2016, 14.00 Uhr

2. Feststellung des Wahlergebnisses am Dienstag, den 06.09.2016, 16.00 Uhr

3. falls eine Stichwahl erforderlich ist: Feststellung des Wahlergebnisses am Dienstag, den 20.09.2016, 16.00 Uhr.






Zur KOMMUNALWAHL vom 6. März 2016

Ausscheiden und Nachrücken von Gemeindevertretern

Durch die Wahl zu Beigeordneten sind folgende Gemeindevertreter mit Wirkung vom 21. April 2016 aus der Gemeindevertretung ausgeschieden:

1. Dr. Rolf Krämer, OT Simmersbach, CDU
2. Joachim Kreft, OT Eibelshausen, CDU
3. Hans-Jürgen Reeh, OT Eibelshausen, CDU
4. Ulrich Heinz, OT Eibelshausen, SPD
5. Dirk Meuser, OT Simmersbach, SPD
6. Armin Pfeiffer, OT Eibelshausen, FWG

Außerdem wurde Herr Manfred Brunhofer, OT Wissenbach, CDU, in den Gemeindevorstand gewählt.

Nach § 34 KWG rücken folgende Personen als Gemeindevertreter nach:

1. Kevin Holighaus, Ikarusstraße 7, OT Hirzenhain, CDU
2. Ina Reeh, Amselstraße 30, OT Wissenbach, CDU
3. Dirk Haas, Backhausstraße 3, OT Roth, CDU
4. Marion Cyris, Habichtstraße 20, OT Hirzenhain/Bhf., SPD
5. Brigitte Rupenthal, Habichtstraße 12, OT Hirzenhain/Bhf., SPD
6. Reiner Beck, Hosbachstraße 13, OT Eibelshausen, FWG

(Jörg Martin und Udo Nawroth (beide FWG) hatten ihre Mandate nicht angenommen.)

Jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises Eschenburg kann gegen diese Feststellung gemäß §§ 25 bis 27 KWG binnen 2 Wochen nach dieser Bekanntmachung Einspruch einlegen.

Der Einspruch ist beim Wahlleiter schriftlich einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären.

Eschenburg, den 29.04.2016


gez. Konrad
Bürgermeister und
Gemeindewahlleiter




+++ Ergebnisse der Ortsbeiräte +++ Die Gewählten für die neue Gemeindevertretung +++ Vorläufiges Endergebnis für die Gemeindewahl: CDU 48,5 %  SPD 32,0 %  FWG 19,5 %

Vorläufiges Endergebnis für die Gemeindewahl

Als erstes steht das vorläufige Endergebnis für die Gemeindewahl fest. Die CDU erreicht 48,5 % (das sind 1,6 % mehr als bei der letzten Wahl 2011), die SPD hat 32,0 % (6,1 % weniger) und die FWG 19,5 % (+4,5 %).

Die Sitzverteilung in dere Gemeindevertretung (31 Sitze) sieht dann so aus:
CDU 15 (+1)
SPD 10 (-2)
FWG 6 (+1)



Die Gewählten für die neue Gemeindevertretung und die Nachrücker (mit Stimmenzahl)

CDU :  15 Sitze

Krämer, Rolf 2763
Kreft, Joachim 2275
Krüll, Jürgen 2237
Reeh, Hans-Jürgen 2091
Hofmann, Marko 1851
Herold, Markus 1590
Kasper-Saßmannshausen, Uta 1573
Dietrich, Rolf 1520
Krämer, Elke 1467
Brietzke, Werner 1461
Müller, Leo 1459
Arhelger, Klaus 1440
Stößinger, Manuel 1421
Müller, Gerd 1421
Hermann, Hans-Otto 1417

Ersatzpersonen
Brunhofer, Manfred 1375
Holighaus, Kevin 1230
Reeh, Ina 1216
Haas, Dirk 1190
Rieß, Heinz 1137
Int-Veen, Geraldine 1105
Krämer-Bender, Rabea 1100
Groth, Marita 1068
von der Heydt, Heinke 990
Philippus, Leni 969
Tirjan, Ralf 956
Büschel, Eberhard 903

SPD :  10 Sitze
Bieber, Thomas 1810
Heinz, Ulrich 1771
Meuser, Dirk 1586
Klingelhöfer, Rüdiger 1556
Knöbel, Jan 1491
Schneider, Armin 1484
Cyris, Paul-Heinz 1466
Manderbach, Jacob 1449
Müller, Hans-Jürgen 1438
Heppenstiel, Ralf 1117

Ersatzpersonen
Karp, Maximilian 1030
Cyris, Marion 983
Rupenthal, Brigitte 952
Heinz, Iris 894
Buraczkowski, Peter 883
Hinke, Rainer 828
Autschbach, Sven 826
Leder, Andreas 805
Reichmann, Anna 733
Theiß, Marion 721
Meuser, Dieter 711
Rust, Walter 672
Krickhahn, Arno 656

FWG :  6 Sitze
Pfeiffer, Armin 1199
Neitz, Markus 1083
Wege, Hugo 950
Schwehn, Reiner 905
Debus, Bernd 840
Stücher, Rainer 684

Ersatzpersonen
Martin, Jörg 639
Nawroth, Udo 601
Beck, Reiner 593
Beck, Florian 573
Gabriel-Neitz, Simone 561
Schönau, Renee 553
Franz, Volker 541
Schwehn, Klaus 492
Guth, Katja 478
Pfeifer, Jaqueline 464
Steinle, Lothar 462
Stranzenbach, Oliver 447
Hanke, Sandra 446
Stranzenbach, Michel 434
Werner, Jakob 428
Karaiskos, Ramona 421
Krones, Gisela 416
Sämann, Katrin 401
Kazimierczyk, Georg 398
Koch, Dominik 389
Ax, Ralf 380



Der Gemeindevorstand wird in der ersten (konstituierenden) Sitzung der Gemeindevertretung gewählt. Werden aus den Reihen der Gemeindevertretung Mitglieder für den Gemeindevorstand berufen - das ist kein Muss, es können auch Vertreter ohne Mandat benannt werden -, dann rücken entsprechend viele Personen nach. Nach § 4 Absatz 2 unserer Hauptsatzung wird der Gemeindevorstand sieben Beigeordnete umfassen, die neben dem Bürgermeister zwischen den Sitzungen der Gemeindevertretung die laufende Verwaltung besorgen, Beratungen vorbereiten und Beschlüsse ausführen. Nach dem aktuellen Wahlergebnis wird die Sitzverteilung im Gemeindevorstand ab April folgendermaßen ausschauen: CDU 4, SPD 2, FWG 1




Ortsbeiräte



Ortsbeirat Eibelshausen
CDU: Hans-Jürgen Reeh (725 Stimmen), Gerd Müller (517). Ersatzpersonen: Geraldine Int-Veen (345), Eberhard Büschel (266), Ralf Tirjan (245).
SPD: Jacob Manderbach (628), Wilfried Bode (557). Ersatzpersonen: Ulrich Heinz (385), Jan Knöbel (363).
FWG: Simone Gabriel-Neitz (206). Ersatzpersonen: Reiner Beck (165), Jakob Werner (154), Dominik Koch (123), Sandra Hanke (110).


Ortsbeirat Hirzenhain
CDU: Heiner Baum (410), Hans-Otto Hermann (308). Ersatzpersonen: Björn Eckert (305), Melanie Bonorden (256), Volker Schmidt (190).
SPD: Thomas Bieber (328), Paul-Heinz Cyris (273). Ersatzpersonen: Maximilian Karp (204), Brigitte Rupenthal (165), Christian Hoof (128).
FWG: Klaus Schwehn (216). Ersatzperson: Udo Nawroth (173).


Ortsbeirat Wissenbach
CDU: Werner Brietzke (370), Heinz Rieß (344), Leo Müller (284). Ersatzpersonen: Jürgen Krüll (260), Ina Reeh (231).
SPD: Hans-Jürgen Müller (160). Ersatzpersonen: Dieter Meuser (130), Anna Reichmann (88), Margarete Koch (76), Walter Rust (68).
FWG: Renee Schönau (185). Ersatzpersonen: Hugo Wege (174), Georg Kazimierczyk (57)

Ortsbeirat Simmersbach (Gemeinsame Liste)
Gewählt: Friedhelm Theis (332), Timo Wagner (296), Klaus Arhelger (277), Dirk Meuser (196), Jens Hinke (176).
Ersatzpersonen: Sabine Martin (156), Dirk Bankmann (154), Marita Groth (113).


Ortsbeirat Eiershausen
CDU: Michael Deis (183), Patrick Keller (133). Ersatzperson: Jürgen Holighaus (124).
SPD: Kai Eckert (214), Ingo Stranzenbach (156), Esther Rödel (115). Ersatzpersonen: Sven Autschbach (76), Andreas Leder (50).


Im Ortsteil Roth hat keine Wahl zum Ortsbeirat stattgefunden.




Gemeindewahl Trend vom Sonntag (06.03.2016)

Am Wahlsonntag sind in den elf Wahllokalen und zwei Briefwahl-Vorständen nur die so genannten Listenkreuze ausgezählt worden. In diesem Trendergebnis sind die 967 der insgesamt 3.013 angegebenen Wahlzettel ausgewertet, auf denen eine der drei Listen angekreuzt waren. Diese 32,1 % der abgegebenen Wahlzettel ergeben als Trend folgendes Bild: 43,8 % CDU 35,7 % SPD 20,5 % FWG.
Nun werden im Rathaus die restlichen zwei Drittel der Stimmzettel genau ausgezählt. Das dauert, konnten die Wähler ihre 31 Stimmen auf die drei Listen verteilen (Panaschieren) und bis zu drei Stimmen pro Bewerber anhäufen (Kumulieren). Zudem konnten auch einzelne Bewerber gestrichen werden.

Die Ergebnisse werden wir im Wahlportal - fürs Handy als App und im Internet unter http://www.wahlinfo.de/webapp/index.html zu finden - veröffentlichen, sobald sie vorliegen. Einfach unter "Hessen" den "Lahn-Dill-Kreis" und darunter "Eschenburg (Gemeinde)" suchen.
Die Gemeindewahl ist ganz unten unter GW 2016 Eschenburg Stimmzettel" zu finden. Nach der Wahl zur Gemeindevertretung werten wir die Wahlen zu den Ortsbeiräten und zum Kreistag aus.
 




Am 6. März ist in Hessen Kommunalwahl. Die zur Wahl berechtigten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Eschenburg können dann bestimmen, wer sie in den kommenden fünf Jahren im Kreistag, in der Gemeindevertretung und in den Ortsbeiräten vertritt.

Informationen zur Kreistagswahl finden sich auf der Internetseite des Lahn-Dill-Kreises.

Bekanntmachungen und Musterstimmzettel zur Wahl in Eschenburg finden Sie auf unserer neuen Seite www.eschenburg.de/wahl

In Eschenburg stehen zur Wahl (Bekanntmachung als PDF)


Dabei  können die Wähler ihre Stimmen verteilen und anhäufen (panaschieren und kumulieren). Welche Möglichkeiten sich dazu ergeben, zeigen unsere Muster-Stimmzettel (PDF)


Im Ortsteil Roth findet keine Wahl zum Ortsbeirat statt, weil sich keine Kandidaten gefunden haben.

Gewählt wird am 6. März in der Zeit von 8 bis 18 Uhr in den Wahllokalen oder per Briefwahl. Welchem Wahllokal Sie zugeordnet sind, entnehmen Sie bitte der Wahlbenachrichtigung, die Ihnen per Post zugesandt wird. Wer nicht ins Wahllokal kommen kann, hat die Möglichkeit zur Briefwahl. Wie das geht, ist ebenfalls auf den Wahlbenachrichtigungen beschrieben.

Bis zum Wahltag können im Rathaus noch Briefwahlunterlagen abgeholt werden zu folgenden Zeiten:


  • Freitag, den 04.03.2016, bis 13.00 Uhr (Einwohnermeldeamt, Zimmer 1.06)

  • Samstag, den 05.03.2016, von 11.00 – 12.00 Uhr (Einwohnermeldeamt, Zimmer 1.06)

  • Sonntag, den 06.03.2016, von 8.00 – 15.00 Uhr (1. Stock, Sitzungszimmer 1.01)

  • abgeholt werden.



Abgabe der Umschläge in den Wahllokalen oder im Rathaus.

Am Montag, 7. März 2016 ist das Rathaus geschlossen wegen wegen Auszählung der Stimmzettel der Kommunalwahl.

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt unserer Gemeinde:

Nassauer Straße 11, 35713 Eschenburg, Tel. 02774 / 915-302 oder -303.

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Themenportal Wahlen im Internet unter https://wahlen.hessen.de/kommunen/allgemeine-kommunalwahlen/wahlsystem






 



 




zurück zur Übersicht