Lahn-Dill-Bergland Der Rothaarsteig
    Impressum   |     E-Mail   |     Formulare    
Schnellnavigation


Aktuelles
Frohe Weihnachten!
Spenden-Aktion für Kriegsopfer-Denkmäler

Kümmer-Kasten
Kümmer-Kasten online
Kümmer-Kasten PDF

Toplinks
Ferienpass Eschenburg
Gemeindewerke Eschenburg
Diakoniestation Eschenburg
Kulturkreis Eschenburg
Freizeitbad Panoramablick
Bebauungspläne
Wochenzeitung Online
Abwasserverband Online
Miteinander Füreinander
Netzwerk Jugend
Lehrstellenbörse der IHK
Wirtschaft-Lahn-Dill
LDK Pendlernetz
Rothaarsteig
Rothaarsteig Hessen
Rothaar TV
Lahn-Dill-Bergland
Das Lahntal
Endlich Energie
Hessische Energiespar-Aktion
Handwerkskammer-Wiesbaden
Jobcenter Lahn-Dill
Lahn-Dill-Kreis

Gewerbegebiete
Heerfeld - OT Eiershausen

Nächste Veranstaltungen
Allianzgebetswoche
14.01.2018 bis 21.01.2018
Allianzgebetswoche
17.01.2018 bis 17.01.2018
Zum Veranstaltungskalender

Stadtplan.net - Interaktiver Stadtplan
Interaktiver Stadtplan











  
Optimiert für
  Auflösung 1024 x 768
  Besucher seit Mai 2001:
  1304455
6 User online


Drei Wehrführer verabschiedet und Nachfolger vereidigt (24.04.2015)


Führungswechsel (von links): Gemeindebrandinspektor Sven Wohnrade, der scheidende Hirzenhainer Wehrführer Harald Hermann, sein Nachfolger Denis Kunz und dessen Stellvertreter Peter Hermann, Eiershausen langjähriger Kommandant Ingo Stranzenbach, sein Nachfolger Patrick Keller und Stellvertreter Niels Kunz sowie vom Roth das „Urgestein“ Werner Pfeiffer, sein Nachfolger Daniel Grebe und Stellvertreter David Tetlow.

Nach den Wahlen in den sechs Ortsteil-Feuerwehren mussten in drei Löschtruppen Führungswechsel vollzogen werden. In einer Sitzung des Gemeindevorstands wurden drei langjährige Wehrführer verabschiedet, deren Nachfolger ernannt und neue Führungskräfte vereidigt.
"Das Wichtigste ist das Vertrauen der Mannschaft“, sagte Bürgermeister Götz Konrad, bevor er Urkunden verteilte und Eide abnahm. Solche Wechsel würden in Zukunft häufiger vorkommen, weil so lange Dienstzeiten in verantwortlicher Position selten würden, sagte der Rathaus-Chef. Es sei aber ein gutes Zeichen für den Ausbildungsstand und die Kameradschaft, dass diese Führungswechsel so reibungslos gelaufen seien.

„Ich war vorher Indianer und werde nachher wieder Indianer sein“, hatte Werner Pfeiffer vor seiner Mannschaft bekannt. 20 Jahre lang war er Wehrführer aufm Roth, davor weitere Jahre auf anderen Positionen des Feuerwehrausschusses. Zum neuen Wehrführer konnte nun Daniel Grebe ernannt werden, der bislang Stellvertreter war. Zum neuen „02“ fürs Roth wurde David Tetlow ernannt.

Auf 20 Jahre – als Wehrführer und zuvor als Stellvertreter – kommt auch Ingo Stranzenbach. Er übergibt das Kommando in Eiershausen an seinen bisherigen Stellvertreter Patrick Keller, um sich neuen Aufgaben zu widmen: In Sachen Brandschutz-Erziehung ist Stranzenbach schon weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt und anerkannt; aus den Erfahrungen heraus möchte er eine „Mini-Feuerwehr“ für die gesamte Gemeinde gründen, um quasi zwischen Kindergarten und Jugendfeuerwehr eine Lücke zu schließen. Neuer stellvertretender Wehrführer in Eiershausen ist nun Niels Kunz.

Schweren Herzens und aus gesundheitlichen Gründen hatte Harald Hermann II in Hirzenhain das Kommando abgegeben, das er als Wehrführer 17 Jahre lang geführt hatte. Sein Stellvertreter Denis Kunz ist nun Wehrführer. Als neuen Stellvertreter wählten die Kameraden Peter Hermann, der aufgrund seiner schon geleisteten Lehrgänge bereits die Urkunde als „Vize“ überreicht bekam.

Weil der Gruppenführer-Lehrgang noch fehlt, werden David Tetlow und Niels Kunz zunächst „kommissarisch“ als Stellvertreter berufen. „Sobald der Lehrgang da ist, bekommt Ihr eine neue Urkunde“, sagte Bürgermeister Konrad. „Die Verantwortung indes nimmt Euch niemand ab, weil sie auf Vertrauen basiert.“

Als Ehrenbeamte der Gemeinde Eschenburg leisteten David Tetlow, Niels Kunz und Peter Hermann den gleichen Diensteid ab, unter dem schon alle anderen Wehrführer, die Beigeordneten im Gemeindevorstand und der Bürgermeister stehen: "Ich schwöre, dass ich das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und die Verfassung des Landes Hessen sowie alle in Hessen geltenden Gesetze wahren und meine Pflichten gewissenhaft und unparteiisch erfüllen werde, so wahr mir Gott helfe."



zurück zur Übersicht